Copyright GANNING SICHERHEITSSERVICE 2013| Alle Rechte vorbehalten
Home Home Über Uns Über Uns Dienstleistungen Dienstleistungen Qualität Qualität Kontakt Kontakt Jobangebote Jobangebote Partner / Links Partner / Links
Stalking-Schutz 
Stalking-Schutz
Ein recht neuer Punkt im Personenschutz ist der Stalking- Schutz!
Stalking” (englisch für “Nachstellen” / “Verfolgen”) bezeichnet im neueren
Sprachgebrauch ein immer größer werdendes Problem unserer heutigen
Gesellschaft:
Egal, mit welcher Form des Stalkings der oder die Betroffene konfrontiert wird, die physischen und psychischen Belastungen sind enorm. Diese können sich sogar noch auf das Umfeld des Opfers ausweiten (Familie, Freunde, Partner oder Partnerin) und damit das gesamte Lebensumfeld negativ beeinflussen. Im Extremfall sind ernsthafte Erkrankungen die Folge, bis hin zur Isolation und Arbeitsunfähigkeit. Auch wenn jeder Mensch Opfer von Stalking werden kann und sich Opfer und Täter nicht notwendigerweise kennen müssen, sind nach bisherigen Erkenntnissen am häufigsten Personen betroffen, die eine Beziehung oder Ehe mit dem Täter beendet oder einen Beziehungswunsch des Täters zurückgewiesen haben.
Menschen werden willentlich und wiederholt verfolgt und / oder belästigt, sei es in der Öffentlichkeit bei ihren Alltagsgeschäften oder was noch bedrohlicher ist, in ihrem Privatbereich (Garten, Wohnung…etc.). Längst geht das „moderne“ Stalking weit über die Grenzen des Internets und des Telefons hinaus, Menschen werden gezielt in Ihrer Sicherheit und Lebensgestaltung beeinträchtigt, sogar körperlich attackiert.
Berufsgruppen mit Kundenverkehr, Patienten oder Klienten können Opfer eines Stalkers werden, wenn dieser sich selbst als Opfer einer Beratung, einer Behandlung, eines Rechtsstreites oder ähnlichem sieht. Ebenso können Konkurrenten in einer speziellen Sparte oder Rivalen, die eine Niederlage nicht verkraften, zu Stalkern werden. Auch wenn das Phänomen des Stalkings bei Prominenten zuerst aufgefallen ist, so scheinen diese nicht die Mehrheit der Opfer auszumachen. Es kommt bei Stalking zu einer fanatischen Beziehung des Stalkers zum Opfer. Um eine solch krankhafte Bindung hervor zu rufen, reichen schon wenige Informationen über das Opfer. Spürt der Stalker eine Abneigung gegen sich, dann kommt es häufig dazu, dass sie unbegründet krankhaft eifersüchtig werden. Diese Entwicklung kann dann schon in kurzer Zeit zu einer körperlichen Bedrohung für das Opfer führen. Zwar gibt es seit 2007 auch in Deutschland einen Paragraphen, der die Verurteilung von Stalkern ermöglicht (§ 238 StGB „Nachstellung“), doch eine Anzeige zu erstatten, ist oft nicht so einfach. Entweder, es muss „erst etwas Schlimmes passieren“ oder aber vom Opfer wird Vorarbeit erwartet, die sehr belastend sein kann.
Diese Arbeit nehmen wir Ihnen gerne ab und können noch viel mehr für Sie tun:  Wir dokumentieren, beschaffen und archivieren das Beweismaterial (Briefe, Emails etc.),                 denn wir wissen, dass es für Sie als Opfer enormen Stress bedeutet, alles zu lesen und             behalten zu müssen  Wir stellen Ihnen Personenschutz durch geeignetes Sicherheitspersonal.  Wir kümmern uns um rechtliche Beratung: In Zusammenarbeit einer renomierten              Rechtsanwaltskanzlei, die Ihnen genau erklären kann, welche Möglichkeiten Sie haben           sich zu wehren.
Um den gesundheitlichen und sozialen Folgen des Stalkings gezielt entgegenwirken zu können, ist es empfehlenswert, sich frühzeitig helfen zu lassen.